Chat

Chat 〈[ tʃæ̣t] m. 6; EDV; umg.〉
1. Unterhaltung, Kommunikation (im Internet)
2. 〈kurz für〉 Chatroom
3. 〈allg.〉 Plauderei
● wir lernten uns im \Chat kennen; sich zu einem kurzem \Chat treffen [<engl. chat „Plauderei“]

* * *

Chat [t̮ʃæt ], der; -s, -s [engl. chat, eigtl. = Unterhaltung, Plauderei] (EDV):
a) im Internet angebotenes Medium, mit dem online Kontakte hergestellt u. Informationen ausgetauscht werden können:
per C. kommunizieren;
b) Onlinekommunikation mithilfe des Chats (a):
am C. teilnehmen;
im C. sein.

* * *

Chat
 
[dt. »Plauderei«] der, Konversation zwischen zwei oder mehr Personen in einem Computernetzwerk (Local Area Network, Online-Dienst, Internet etc.) nahezu ohne Zeitverzögerung (Echtzeitverarbeitung) durch Eintippen von Worten und Zeichen in die Tastatur. Sobald ein Chatteilnehmer seinen Beitrag eingetippt und mit der Eingabetaste abgeschickt hat, erscheint dieser auf den Bildschirmen aller anderen Teilnehmer. So können mehrere Nutzer in Netzwerken bequem und schnell online miteinander kommunizieren. Einzige Bedingung ist, dass alle Teilnehmer eines Chats gleichzeitig online sind und Zugang zum gleichen Chatsystem haben. Einen Chat zu führen bezeichnet man als chatten.
 
Umgebungen, in denen man chatten kann, werden von mehreren Anbietern zur Verfügung gestellt. Auf Homepages von Organisationen oder Firmen gibt es z. B. häufig Chatmodule, mit deren Hilfe die Besucher einer Webseite sich austauschen können. Daneben widmen sich viele Websites ausschließlich dem Chatten. Bei diesen ist das Chatangebot gewöhnlich in einzelne Bereiche unterteilt, Chat-Rooms oder Channels (dt. »Konversationsräume« bzw. »Kanäle«), in denen Diskussionsrunden, Gespräche usw. geführt werden. Ein Chat-Room kann tatsächlich wie ein Raum eines Hauses gestaltet sein, in den man hineinlaufen und andere Gleichgesinnte treffen kann, oder auch abstrakt, indem einfach ein bestimmtes Thema oder eine Chatrunde angeboten werden.
 
Im Internet unterscheidet man drei Chatsysteme:
 
 
- Instant Messaging (IM),
 
 
Bei den ersten beiden Systemen verbindet ein spezielles Programm, der Chat-Client, der auf dem Computer des Benutzers installiert ist, sich mit einem Chat-Server im Netzwerk (Server). Webchat lässt sich allein mit einem Browser nutzen. Hat man eine Verbindung zum Chatanbieter hergestellt und ist registriert (z. B. durch Name und E-Mail-Adresse), kann man je nach System entweder ein Thema auswählen, über das geredet werden soll, oder einen der registrierten Nutzer, der den Gesprächspartner abgeben soll.
 
Gewöhnlich verwendet ein Teilnehmer eines Chats nicht seinen richtigen Namen, sondern ein frei wählbares Pseudonym, das als Nickname (dt. »Spitzname«) bezeichnet wird. Angesichts der Anonymität der Chatteilnehmer und möglicher Probleme im Umgang miteinander hat man sich auf die Einhaltung einiger Verhaltensregeln geeinigt, zusammengefasst in der Nettiquette oder hier auch Chattiquette.
 
Das Chatten hat sich zu einer der beliebtesten Nutzungsmöglichkeiten von Computernetzwerken entwickelt. Die behandelten Themen reichen von Unterhaltung, Gesundheit, Politik, Hobby, Beruf bis zu Partnerschaft und Erotik. Da die textbasierte Konversation zwischen anonymen Personen eine eigene Qualität darstellt, gab das Chatten bereits Anlass zu wissenschaftlichen Studien, z. B. über die psychologischen Voraussetzungen, Auswirkungen und Hintergründe des Chattens. So wurde etwa gezeigt, dass sich trotz der scheinbaren Unverbindlichkeit (Anonymität) beim Chatten dauerhafte, persönliche Beziehungen und sogar Partnerschaften entwickeln können. Dem steht jedoch das Problem der Abhängigkeit vom Chatten entgegen, das häufig mit Kontaktverlusten im tatsächlichen Leben einhergeht (Eskapismus).
 
 TIPP:
 
Wenn Sie per Browser einen Chat-Room besuchen, ohne selbst am Chat teilzunehmen, ist trotzdem die automatische Trennung bei Leerlauf außer Kraft gesetzt. Die Online-Verbindung bleibt also bestehen und verursacht permanent Gebühren, da der Browser kontinuierlich Daten aus dem Chat-Room erhält. Die Verbindung muss daher manuell getrennt werden.
 
Beim Chatten werden außerdem relativ häufig Computerviren verbreitet. Es empfiehlt sich also, Antiviren- und Firewall-Programme zu benutzen.

* * *

Chat [tʃæt], der; -s, -s [engl. chat, eigtl. = Unterhaltung, Plauderei] (EDV): a) im Internet angebotenes Medium, mit dem online Kontakte hergestellt u. (zwanglos) Informationen ausgetauscht werden können: In der multimedialen Lernumgebung nimmt der Lehrer nicht mehr die zentrale Position ein. Medien wie E-Mail und C. vereinfachen die Bildung von Arbeitsgruppen auch über Klassen- und Schulgrenzen hinweg (Handelsblatt 24. 7. 98, K5); Kommuniziert wird per E-Mail, Mailing-Listen, Foren und C. (Handelsblatt 28. 8. 98, K5); b) Onlinekommunikation mithilfe des Chats (a): C. im Internet; am C. teilnehmen; im C. sein.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • chat — chat …   Dictionnaire des rimes

  • Chat — Chat …   Deutsch Wörterbuch

  • chat — chat, chatte (cha, cha t ; en conversation le t ne se lie que dans les phrases suivantes : chat échaudé craint l eau froide, dites : cha t échaudé ; acheter chat en poche, dites : cha t en poche ; jeter le chat aux jambes, dites : cha t aux… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Chat — (von englisch to chat [tʃæt] „plaudern, sich unterhalten“) bezeichnet elektronische Kommunikation in Echtzeit, meist über das Internet. Eine frühere Form des Chats gab es in den 80er Jahren über den CB Funk. Inhaltsverzeichnis 1 Formen 2… …   Deutsch Wikipedia

  • chat — CHAT, s. m. CHATTE, s. f. Animal domestique qui prend les rats et les souris. Gros chat. Chat noir, chat gris, etc. Chat d Espagne. Ce chat est bon aux souris, pour les souris. Chassez ce chat. Belle chatte. Votre chatte est pleine. [b]f♛/b] On… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Chat — may refer to: Contents 1 Conversation 2 Geography 3 Other uses 4 ChAT 5 CHAT …   Wikipedia

  • chat — CHAT. s. m. Chatte. s. f. Animal domestique qui prend les rats & les souris. Gros chat. chat noir. chat gris &c. chat d Espagne. ce chat est bon aux souris. chassez ce chat. au chat, au chat. belle chatte, vostre chatte est pleine. On dit d Une… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • chat — [tʆæt] verb [intransitive] COMPUTING to have a conversation with other people on the Internet by typing in your words : • Chatting is one of the most popular activities on the Internet. chat noun [uncountable] : • Chat has its own jargon which is …   Financial and business terms

  • chat´ti|ly — chat|ty1 «CHAT ee», adjective, ti|er, ti|est. 1. fond of friendly, familiar talk about unimportant things: »The chatty old men played checkers and gossiped all afternoon. 2. having the style or manner of friendly familiar talk: »a chatty article… …   Useful english dictionary

  • chat|ty — chat|ty1 «CHAT ee», adjective, ti|er, ti|est. 1. fond of friendly, familiar talk about unimportant things: »The chatty old men played checkers and gossiped all afternoon. 2. having the style or manner of friendly familiar talk: »a chatty article… …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.